und die Natur genießen...

Nahe an den Alpen gelegen, ist Lechbruck auch ein idealer Ausgangsort für Wander- und Bergtouren. Wir möchten ihnen hier einen Eindruck davon geben, wie schön Wandern in Lechbruck sein kann.

Oberer Lechrundweg

Ausgangspunkt ist die Lechbrücke in Lechbruck am See. 5,5 km lang ist dieser schöne Rundweg entlang des Lechs. Unmittelbar an der Ostseite der Lechbrücke führt der Weg hinunter zum Flußufer. Ab hier ist der Weg markiert. Ein hängender Steg führt dann über den Röthenbach beim Sägewerk. Bald erreicht man den Grillplatz unterhalb der Staumauer des Premer Lechsees. Es geht über den Staudamm ans andere Flußufer und an diesem entlang. Nun hat der Weg die Nr. 256 und L1 der Gemeinde Lechbruck. Weiter geht es östlich am Baggersee vorbei, beim Schlagbaum auf die Helmensteiner Straße zurück zur Lechbrücke.

Weg Nr. P1, Lechhöhenweg und Moorlehrpfad

Lechbruck Sameister über Klausmen

Ausgangspunkt ist hier der Gasthof Hirsch im Ortsteil Brandach. An der Weggabelung geht es halbrechts hoch Richtung Golfanlage "Auf der Gsteig" bis in das Ostermoos und dann links abbiegen zum Bauernhof "Leithen". Dort wieder bergab, an der Kreuzung links in den Feldweg einbiegen und folgen. Durch die Wiesen hoch über dem Leuthenbach geht es weiter bis zur Strasseneinmündung, dort links weiter in den Ortsteil Klausmen ( schöne Aussicht ). Weiter über die Wendelinskapelle nach Sameister entlang der Kreisstrasse nach Roßhaupten.

Gesamtlänge: 5,5 km
Steigleistung: 65 m
Weg Nr. 258

Lechsee-Rundweg:

Ausgangspunkt ist wieder an der Lechbrücke. Auf 8 km geht es rund um den Oberen Lechsee. Vor der Lechbrücke (Westseite) auf dem Lechuferweg am Lech entlang, vorbei an den Stromschnellen des ehemaligen Flußbettes, am Minigolfplatz und Rathaus bis zum Segelboothafen. Über den Steg am Gruberbach, auf der Lechwiesenstraße zum Campingplatz mit großer Freizeitanlage. Nach Passieren des Campingplatzes auf der Dammkuppe über den Staudamm des Oberen Lechsee. Nach Einmündung in die Fahrstraße rechts ab auf einen Kiesweg über dem See, der allmählich wieder zum Seeufer hinabführt. Der Weg führt am Südufer des Sees nach Gründl zurück zur Lechbrücke.

Weg Nr. 259, L4

Muckenbichl-Rundweg

Ausgangspunkt ist die Brücke beim Bootsverleih. Lechwiesenstraße überqueren und der kleinen Straße gegenüber folgen. Nach 400m links hoch zum Rottachweiher. Rechts am Rottachweiher vorbei, dem Feldweg folgen bis kurz vor das Feriendorf Hochbergle. Oberhalb des Feriendorf-Parkplatzes rechts abbiegen. An der Kreuzung beim Feldstadel gibt es zwei Möglichkeiten: Links abbiegen für die große Runde (gesamt ca. 4 km) oder geradeaus auf die kleine Runde (ca. 2,5 km). Die große Runde führt über Feld- und Wiesenwege am Muckenbichl entlang, bis zum Baderwäldsee, dann zurück Richtung Feriendorf und in den Ort. Die kleine Runde führt rund um den Baderwaldsee, nach einem kurzen Waldstück auf einen Feldweg, am Feriendorf entlang und zum Ort zurück. Beide Runden können auch vom Feriendorf-Parkplatz begonnen werden.

Kleine Runde: Weg Nr. L5
Große Runde: Weg Nr. L11

Lechbrucker Panoramaweg:

Ausgangspunkt ist wieder der Gasthof Hirsch im Brandach. An der Weggabelung geht es halbrechts hoch Richtung Golfanlage "Auf der Gsteig". Nach kurzem Waldstück rechts abbiegen auf den Panoramweg (Eingang Drehkreuz). Weiter entlang der Gsteig (Golfplatz, im Winter Skilift) mit herrlichem Blick auf den Ort, den Oberen Lechsee auf das Gebirge). Der Rundweg führt weiter über das Ostermoos zurück zum Ausgangspunkt.

Weg Nr. L9

Rehle-Rundweg

Ausgangspunkt ist das Hotel "Lechbrucker Hof". Von hier geht es den Anstieg der Hauptstrasse hinauf in Richtung Füssen und oben gleich links hinauf zum Falchen, dem Balkon von Lechbruck mit Panoramablick auf die Alpenkette bis zum Grünten. Geradeaus weiter führt der Weg auf dem Bergrücken entlang durch den Wald Richtung Schmuttersee, Oberschlicht und Helmenstein. Kurz vor Oberschlicht links abbiegen, durch den Höllengrund und über Weideflächen geht es zur Rehle, danach abwärts über die Windungen in den Ortsteil Helmenstein. Rechts weiter zum Premer Lechsee auf den Staudamm und auf dem Staudamm links abzweigen, hinunter zur Fließstrecke des Lechs. Der Weg führt am Lech entlang flussabwärts, später auf der Helmensteiner Strasse zurück nach Lechbruck.

Gesamtlänge: 7,5 km
Steigleistung: 130 m
Weg Nr. L1, L7, L8

Zum Baderwäldlesee:

Der Weg beginnt wie der Lechsee-Rundweg. An der Abzweigung Hochbergle. geht es hinauf zur Anhöhe in RIchtung Feriendorf Hochbergle. Ober bei der Weggabelung rechts, weiter am Feriedorf vorbei bis zum Bäderwaldsee. Durfch den Wals geht es dann wieder hinunter zur Campingplatzumgehungsstraße zurüch auf den Lechseerundweg.

Gesamtlänge: 2,5 km
Steigleistung: 55m

Zur Wieskirche:

Ausgangspunkt ist die Lechbrücke. Nach der Brücke im Ortsteil Gründl rechts Richtung Prem und nach der S-Kurve links abbiegen zur Karlsebene (2 Häuser) und dem Lechhöhenweg folgen. Geradeaus weiter entlang des Nordufers des Moorbachs über Steingädele nach Steingaden-Sandgraben. Am Ortsrand gleich wider links zur B17. Diese weiter bis zur Raiffeisenbank, dann rechts ab bis zum Bergfuß, wo die Steingadener Beschilderung "STW" beginnt. Dort über den Badeweiher und Litzau zur Wies.

Streckenlänge: 10,7 km
Steigleistung: 150 m
Weg Nr. 269

Zum Forggensee:

Ausgangspunkt ist wieder die Lechbrücke. Vor der Brücke in die Helmensteiner Strasse einbiegen und der Strasse folgen bis zum Ortsteil Helmenstein. Geradeaus weiter hoch über den Premer Lechsee mit schöner Bergsicht über Riesen nach Kögel bis zum Forggensee-Staudamm. Hier ist das Kraftwerk sehenswert (mit Ausstellung über Bau und Funktion des Forggensees als Wasserspeicher). Von einem etwa 10 Minuten entfernten Rastplatz (Richtung Buching) hat man ein wundervolles Panorama über den See auf die Alpenkette und hinter dem Staudamm befindet sich die Bootsanlegestelle der Forggenseeschifffahrt.

Gesamtlänge: 6,5 km
Steigleistung: 90 m
Weg Nr. L6(270)

Zum Schmuttersee:

Ausgangspunkt wie Rehle Rundweg. Im Wald an der Abzweigung Rehle jedoch geradeaus weiter bis zum Hof Oberschlicht. Am Hof vorbei, hinab bis kurz vor den ehemaligen Bahndamm (jetzt Rad- und Wanderweg). Im spitzen Winkel links rückwärts wieder etwas bergauf (Osthang des Buchecks). Vor dem Schilfgelände des Schmuttersees rechts ab und dann am Nordufer (Badestrand) entlang bis zur Nordwestseite des Sees. Hier Einkehrmöglichkeiten am Kiosk-Bistro Schmuttersee (Sommer) oder im Gasthof Adler in Sameister. Über den Rad- und Wanderweg zurück nach Lechbruck.

Gesamtlänge: 4,4 km
Steigleistung: 90 m
Weg Nr. L8,L7,L1

Zum Auerberg:

Ausgangspunkt ist der Gasthof Hirsch im Ortsteil Brandach. Sie haben die Möglichkeit über den Panoramaweg oder an dessen Eingang (Drehkreuz) vorbei geradeaus die Golfanlage Auf der Gsteig nach Echerschwang zu durchqueren. In Echerschwang links, die Strasse entlang bis zum Gasthaus Lindauer, dort rechts auf einem kleinen Teersträßchen nach Berk. Hinter dem ersten Haus in Berk links und am Feldstadel rechts abwärts zu einem Baum mit Aussichtsbank. Abwärts in die Senke in Richtung auf die Stromleitung, wobei Ober- und Unterlinden rechts liegen bleiben. Im Muldengrund dem Kiesfahrweg halblinks über den Bach zu den Angerhöfen folgen. Dahinter auf Kiesweg 300 m links, überm Bach gleich wieder rechts zum Waldrand. Dort halbrechts der Teerstrasse 300 m weiter folgen und in einen unauffälligen Hohlweg bergwärts über den Thalhof zur großen Aussichtsstrasse. Links durch Straß zur ehemaligen Molkerei und hier halbrechts über ein Kiessträßchen am Sonnhof vorbei nach Helmer. Hinter dem letzten Bauernhof durch den Waldgürtel zum höchsten Punkt mit der Kirche St. Georg.

Gesamtlänge: 8,4 km
Steigleistung: 385 m
Weg Nr. L14 (273)